Seminararbeit marketing


21.01.2021 08:45
Grundlagen des Marketing
andererseits.3 Eine weitere Definition nach Kotler/Bliemel definiert Marketing wie folgt. Ihre Bachelorarbeit in Marketing sollte zu Ihrem Studienbereich beitragen. 2.4 Formen des Marketing Aufgrund des hohen Stellenwertes des Marketings in fast allen Unternehmen der verschiedensten Branchen gibt es zahlreiche Formen von Marketing. 19 Eigener Entwurf in Anlehnung an: Nieschlag/Dichtl/Hrschgen, 2002,.388-389. 3 Bche, 2004,.1. Bei der Sekundrerhebung werden keine neuen Daten gewonnen sondern bereits vorliegende Daten analysiert und aufbereitet, so dass diese Daten ebenfalls eine Entscheidungsgrundlage bilden. Machen Sie sich keine Sorgen wieder sind wir fr Sie da, hilfsbereit, mit einer riesigen Auswahl an aktuellen Bachelorarbeit Marketing Themen. Teilnahmevoraussetzung, leistungsnachweis des Moduls Marketing, leistungsnachweis, der Leistungsnachweis umfasst die Erstellung einer schriftlichen Seminararbeit nach wissenschaftlichen Formvorschriften, die Prsentation und Verteidigung der Inhalte, die aktive Teilnahme an der Diskussion im Rahmen der Verteidigung der weiteren Seminarthemen und die Moderation der Diskussion eines weiteren Seminarthemas.

Manipulationstaktik und Konsumentenverhalten: Schaffung eines Kaufwunsches. Allerdings mssen Sie etwas Neues hinzufgen, um Ihre Bachelorarbeit in Marketing unter allen anderen vorhandenen Arbeiten bemerkbar zu machen. Es werden keine Befragungen durchgefhrt, bei denen Personen Antworten auf gestellte Fragen geben sondern die Verhaltensweise wird beobachtet. Einer der Grnde dafr kann sein, dass der Bereich Marketing mit vielen anderen akademischen Feldern berlappt, also sind zahlreiche Kombinationen mglich. Kann das Geschlecht die Kaufentscheidung der Kunden beeinflussen? Autos, Fernseher oder Computer. Die wesentlichen Nachteile liegen in dem hohen Personalaufwand, der damit verbundenen hheren Kosten und dem verbundenen Zeitaufwand. Erstellung der Seminararbeit (inkl. Unter Marktforschung wird also das systematische und methodisch einwandfreie, laufende oder fallweise Untersuchen eines Marktes verstanden, mit dem Ziel Entscheidungen in diesen Bereichen zu treffen und zu erklren.15 Die Marktforschung wird somit als eine Institution mit Servicecharakter angesehen, die Entscheidungen. In der Praxis greifen Unternehmen grundstzlich bei Problemen, die eine Marktforschung bedrfen, auf die Sekundrforschung zurck, da diese wesentlich kostengnstiger als die Primrerhebung durchzufhren ist.

Abbildung 15 - Diversifikationsstrategien und ihre Erfolgschancen. Es besteht ein Angebotsberhang.6 Dieser Wandel zwang die Unternehmen dazu, neue Mglichkeiten der Produktvermarktung zu entwickeln. Das Ziel der Marktforschung ergibt sich aus der Aufgabe und liegt darin, durch fundierte Informationen mglichst gute Entscheidungen zu treffen, wobei das Risiko minimiert und die Chancen wahrgenommen werden sollen. Interdependenz mit weiteren Teilbereichen wie bspw. Ob der Idealstaat jemals durch irgendeine Zivilisation erreicht wurde, wurde als zweitrangig betrachtet, um das Hchste Gut zu entdecken, das Brger und Vertreiber fhren sollte. Claas Christian Germelmann (LS BWL III: Marketing Konsumentenverhalten). Diese Verfahren der Datenerhebung sind: - Schriftliche Befragung (Bsp. Der technologische Fortschritt, die Vernderung der Einkommenskluft, die dringliche Umweltproblematik und auch die jngsten Sparmanahmen vieler Regierungen verschrfen die Wettbewerbssituation erheblich.8 Gerade durch diese Vernderungen der Wettbewerbssituation wird vielen Unternehmen die groe Notwendigkeit des Marketings bewusst. Sein: - maximaler Gewinn auf kurze und lange Sicht - maximale Rentabilitt des Eigenkapitals - Unternehmenswert steigern - Verbesserung der Liquiditt - Vergrerung des Marktanteils - Kapazittsauslastung - Sicherheit der Arbeitspltze - Wahrung von Unabhngigkeit - Fortfhrung von Traditionen - Soziale. Sekundrerhebung Als Sekundrerhebungen bezeichnet man alle Auswertungen bereits vorhandener Daten, die ursprnglich fr andere Zwecke erhoben wurden.

10 Eigener Entwurf in Anlehnung ab: Weis, 2004,.28. Marketingstrategien.1 Allgemeines.2 Marktsegmentierungsstrategie.3 Wettbewerbsstrategie.4 Produktstrategie.5 Produktpositionierung 5 Marketingpolitische Instrumente.1 Allgemeines.2 Produktpolitik.3 Kontrahierungspolitik.5.4 Distributionspolitik.5 Kommunikationspolitik, literaturverzeichnis, abbildungsverzeichnis, abbildung 1 - Marketingziele, abbildung 2 - Mglichkeiten der Informationsbeschaffung. Fr ein erfolgreiches Dienstleistungsmarketing ist es notwendig, dass dem potentiellen Kunden ein positives Image verkauft wird. Es scheint Ihnen fast unmglich, das Thema zu schreiben, aber Sie werden sehen, es ist nicht so schlimm. Investitionsgtermarketing (B2B Marketing) Investitionsgter sind Produkte, die der Herstellung weiterer Produkte dienen. Wie unterscheiden sich Marketing-Methoden in den Kulturen? Versuchen Sie nicht, den Himmel und die Erde zu bewegen, da Ihre Zeit und Ressourcen eher begrenzt sind. Der Unterschied zur Sekundrerhebung liegt darin, dass keine alten Daten neu aufbereitet werden, sondern neue und originre Informationen zur Problemlsung beschafft werden. Fragebogen) - Face-to-face-Befragung (persnliches Interview) - Telefonische Befragung - Computergesttzte Befragung - Neue Verfahren (Internet) Beobachtung Bei der Beobachtung werden Gegebenheiten und Verhaltensweisen von Personen ermittelt.

Das Kaufverhalten, Aufmerksamkeitswirkungen, Leseverhalten, etc. Die Wirkung von Globalisierung und Kundenverhalten. Impulsiver, kauf : soziale und psychologische Aspekte. Angestrebte Unternehmensziele knnen bspw. Die Verwendung von erfolgreichen Markenwerbemethoden in politische Kampagnen. In dieser Hausarbeit mit dem Thema Grundlagen des Marketing versuche ich dem Leser einen berblick ber die Notwendigkeit von Marketing, den verschiedenen Ausprgungen sowie weiteren interessanten Grundlagen wie bspw. Neben der materiellen Leistung, welche bspw. Es handelt sich um eigens fr die Problematik erhobene Informationen, die das Treffen von Entscheidungen, unter Abwiegen von Chancen und Risiken, erleichtern.

Die Marketingstrategie liegt darin, dass das positive Image durch alle beteiligten Personen des Unternehmens nach auen in Form von Werbung, ffentlichkeitsarbeit, Service und persnlichem Verkauf getragen wird. Eine Funktion, die sich in fast jedem Unternehmen, egal ob es sich um einen Konzern, ein mittelstndiges Unternehmen oder einen kleinen Handwerksbetrieb handelt, etabliert hat. 6 Weis, 2003,.13. Die Note fr die Veranstaltung setzt sich aus der Gewichtung der Note der Seminararbeit (60) und der Note der mndlichen Leistungen (40) zusammen. Fr die Durchfhrung einer Sekundrforschung stehen einem Unternehmen verschiedene Datenquellen zur Verfgung. Ects- Leistungspunkte 5 LP, zeitlicher Umfang, blockveranstaltung oder laufende Veranstaltung, die 3 SWS entspricht. Die Veranstaltung erfordert von den Studierenden die eigenstndige Bearbeitung eines vorgegebenen spezifischen Themas unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten und auf der Basis der Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens. Die politischen Schriften von Machiavelli waren die ersten, die mit diesen Traditionen der politischen Philosophie brechen. Die Auswirkungen der Werbung auf den Erwerb von schlechten Gewohnheiten durch Jugendliche. Anschlieend folgt das Kapitel Marktforschung, welches einen berblick ber die Notwendigkeit und Mglichkeiten von Marktforschung sowie die verschiedenen Erhebungsformen beschreibt.

Die Liste befindet sich unten. Bei beiden Formen werden Massenmedien zur Durchsetzung der Marketingbotschaft benutzt. Dies verdeutlicht, dass der Kundenzufriedenheit ein sehr hoher Stellenwert beigemessen werde muss, um jegliche negative Meinungsuerungen zu vermeiden. Versorgungsunternehmen, Gastronomie, Transportunternehmen, Banken, Versicherungen, etc. Keine; gute Kenntnisse der englischen Sprache sind wegen der Nutzung auch englischsprachiger Fachliteratur von Vorteil. Damals wurde Marketing als eine Manahme angesehen, die ausschlielich das Ziel hatte, die eigenen Produkte zu verkaufen, also rein quantitativ betrachtet.1 Im Laufe der Zeit hat sich allerdings ein Wandel auf den Mrkten vollzogen, der die Unternehmen zwang, von der konservativen. Konsumgter werden wiederum in Verbrauchsgter und Gebrauchsgter unterschieden. Konomische und psychologische Ziele.

Abbildung 16 - Positionierungsanstze, abbildung 17 - 4er Systematik des Marketing Mix. Sozialmedien als ein wirksames Werkzeug zur Frderung der Wirtschaft. Marketing.1 Definition von Marketing.2 Notwendigkeit des Marketing.3 Ziele des Marketing.4 Formen des Marketing. Gibt einen berblick ber die Quellen der Sekundrforschung: Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Abbildung 3 - Quellen der Sekundrforschung 19 Primrerhebung Knnen aus den vorhandenen sekundrstatistischen Daten nicht die gewnschten notwenigen Informationen gewonnen werden, so mssen durch eine Primrerhebung die notwenigen Daten ermittelt werden. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Gewinnung von absolut neuwertigen Daten. Zum Schluss dieser Arbeit wird noch kurz auf die marketingpolitischen Instrumente, den so genannten Marketing-Mix Instrumenten eingegangen. Warum ist es wichtig, die nationale Kultur bei der Frderung des Produktes zu kennen?

Wie ndern sich die Anforderungen an Generationen? Die wachsende Globalisierung von Wettbewerb und Mrkten fhrt dazu, dass Unternehmen einem immer greren Konkurrenzdruck ausgesetzt sind. Im Investitionsgtermarketing spielt nicht das Massenmarketing sondern der persnliche Verkauf die wichtigste Rolle. 2.2 Notwendigkeit des Marketing Das Marketing hat sich heute zu einem der wichtigsten Bestandteile vieler Unternehmen entwickelt. Zu den Grundformen zhlen: - Konsumgtermarketing - Investitionsgtermarketing (heute auch hufiger als B2B (Business to Business) Marketing bezeichnet) - Dienstleistungsmarketing Konsumgtermarketing Bei Konsumgtern handelt es sich um Gter des tglichen Bedarfs, die von Privatpersonen gekauft werden. Befragung Die Befragung wird heute als die wichtigste Methode der Informationsbeschaffung im Marketing betrachtet. Dafr ist es notwendig, dass das Unternehmen eine gute Corporate-Identity-Politik betreibt. Abbildung 3 - Quellen der Sekundrforschung.

Ähnliche materialien